Bericht in der Lokalzeitung „Trierischer Volksfreund“ vom 07.07.99

 


Bericht in der Lokalzeitung „Trierischer Volksfreund“ vom 06.09.99

über den Fortschritt der Kirchenrenovierung

 

 


Bericht im Bistumsblatt „Paulinus“ vom 16.04.2000

aus der Serie "Alte Kirchen in neuem Glanz"

Pfarrkirche St. Petrus in Neidenbach

 

In den zurückliegenden fünfzehn Jahren wurde viel geleistet in der rund 1 000 Seelen zählenden Eifelgemeinde Neidenbach (Kreis Bitburg-Prüm). Nachdem im Jahr 1985 die Kirche am Dach renoviert wurde, folgte 1989 im Inneren die Erneuerung der Fenster und anschließend Arbeiten im Pfarrsaal über der Sakristei. Seit 1994 wurde in einem vierten und letzten Bauabschnitt das Innere des Gotteshauses renoviert (wir berichteten in Nr. 5/96). Ziel diese Maßnahme war vor allem die Restaurierung der figürlichen Ausmalungen und die farbliche Raumfassung in dezenten Farben. neikir02.jpg (101525 Byte)
Bereits in dieser Zeit konnte Pfarrer Theodor Weber durch die großzügige Spendentätigkeit aus der Gemeinde einen Betrag von 340 000 Mark verzeichnen. Mit der im vergangenen Jahr eingeleiteten Außenrenovierung erfüllte sich nun auch der Wunsch der Pfarrangehörigen nach dem noch fehlenden letzten Baustein in der Gesamtmaßnahme ,,Kirchenrenovierung".
Wie in den vorangegangenen Abschnitten hatte auch dabei das Architekturbüre Dieter Müller & Partner die Planung und Bauleitung. Zu den Gewerken zählten Natursteinarbeiten wie die Sanierung der Sandsteinsockel und der Austausch von neuen Stufen im Eingangsbereich. Neben Putz-, Klempner- und Blitzschutzarbeiten rundete der neue Außenanstrich die Gewerke am Gebäudeäußeren ab.
Auch jetzt beteiligten sich die Gemeindemitglieder mit ihren Spenden an der Finanzierung. Zu erwähnen ist dabei eine bemerkenswerte Einzelspende von 20 Mitgliedern des Stammtisches ,,11-12", die einen Tombola-Gewinn und den Erlös ihres 25jährigen Bestehens von über 11 000 Mark spontan zur Renovierung ihrer Pfarrkirche St. Peter zur Verfügung stellten.
Für Pastor Weber ein Zeichen dafür, dass die Gemeinschaft mit ihrer großzügigen Geste "....über den Tellerrand ihres Stammtisches hinaus blicken und damit eine anerkennenswerte Verantwortung wahrnehmen".

 

neisteif.jpg (76819 Byte)