Chronik 1998

Nach der Mithilfe bei der Kappensitzung kam schon bald der Rosenmontag. Wir stellten dieses Mal das Thema "Einführung des Euro" dar. Auf einem schönen Wagen mit den europäischen Flaggen saß Ernst Schmitz in seiner Wechselstube. Die Stammtischmitglieder waren als verschiedene typische Europäer verkleidet und verteilten Gutes an das Publikum. Beim diesjährigen Wettbeweb zum Maifest landeten wir nur unter ferner liefen. Im Mai hatten wir auch noch einen schönen Familientag mit Frauen und Kindern auf dem Sportplatz und halfen der Feuerwehrkapelle beim Frühjahrskonzert. Am Vatertag wurde gewandert und die Einkehr erfolgte auf dem Sportplatz, wo es doch bequemer war als auf dem Kaalk. Mit mäßigem Erfolg nahmen wir im Juli auch wieder am Tennisturnier teil. An der Hochzeit von Rudi Lenz nahmen wir am 8. August mit starker Besetzung teil, sie wurde in Brecht gefeiert und es war eine schöne Feier. Nach unserer Mithilfe beim Pfarrfest im September nahte schon wieder das Oktoberfest, das wie üblich mit Haxen und Bier bei Artur gefeiert wurde. Kurz darauf folgte wieder die Fahrt nach Altenahr zum Weinfest. In Altenahr fühlten wir uns schon wie zu Hause, der gewisse Reiz war weg und man nahm sich vor, für die nächsten Jahre andere Ausflugsziele zu suchen. Zur Weihnachtsfeier gab es bei Anita im Wintergarten ein oppulentes Essen und einen neuen Modus bei der Verlosung der Geschenke mit 5 Hauptpreisen, der jedoch noch verbesserungswürdig ist, damit alle zufrieden sind.

Die Mitglieder 1998: Arthur Strauch, Kurt Heinz, Rudi Lenz, Alfred Krämer, Walter Rinken, Franz-Josef Strauch, Werner Weber, Alfons Gillen, K.H. Weis, Heinz Krämer, Kurt Strauch, Gerhard Klink, Peter Becker, Paul Theis, Arthur Seywert, Günter Meier, Uwe Hargarten, Dietmar Thielen, Ernst Schmitz

Fastnacht 1998 "Euro"

 


zurück --- Chronik --- vor

Zurück zur Chronik-Startseite